Hörgeräte im Alltag

Frau mit Hörgerät spielt mit ihrem Hund am Strand


Sie probieren gerade verschiedene Hörgeräte im Alltag aus oder haben sich eben Ihre ersten Hörgeräte gekauft? Dann haben Sie den wichtigsten Schritt hin zu mehr Lebensqualität bereits getan!

Doch wie bei allen Veränderungen, zum Beispiel bei einer neuen Brille, müssen Sie sich an Ihre neuen Hörgeräte erst einmal gewöhnen.

5 Tipps für die Gewöhnungsphase

1. Aktiv an Diskussionen teilnehmen

Gesprächen mit mehreren Menschen zu folgen ist eine der schwierigsten Hörsituationen für Hörgeräte-Träger. Konzentrieren Sie sich gezielt auf die Person, die im Moment spricht, und gehen Sie wenn möglich etwas näher heran. Nehmen Sie auch aktiv am Gespräch teil – Ihr Gehirn wird das Hören und Verstehen in größeren Gruppen so am schnellsten wieder lernen.

2. An öffentlichen Orten optimal verstehen

Setzen Sie sich an Orten wie Theater, Kirchen oder Konzerthallen immer in den Bereich mit der besten Akustik – also vorn oder in der Mitte des Raumes. Setzen Sie sich nicht in die erste Reihe, aber nahe genug an die Bühne, damit Sie das Gesicht des Redners sehen können.

3. Fernsehen und Radio hören

Es ist ganz normal, dass Sie nicht jedes Wort im Fernseher oder Radio verstehen – das geht normalhörenden Menschen auch nicht anders. Entspannen Sie sich einfach und versuchen Sie, sich in solchen Fällen auf den allgemeinen Inhalt zu konzentrieren.

4. Sich Zeit nehmen

Das Wichtigste in der ersten Zeit mit Ihren neuen Hörgeräten ist, dass Sie sich nicht unter Druck setzen. Ihr Gehör hat sich mit den Jahren verschlechtert, und plötzlich wird ein Großteil des Hörvermögens sofort wiederhergestellt – das kann überwältigend sein und erst einmal Stress bedeuten. Geben Sie sich Zeit, sich an Ihre Hörgeräte und die neuen Hörerlebnisse zu gewöhnen!

5. Hörgeräte reinigen und pflegen

Hier einige Tipps, wie Sie Ihre Hörgeräte möglichst lange in einem optimalen Zustand halten:

  • Reinigen Sie Ihre Hörsysteme am Ende jeden Tages mit einem Taschentuch oder Ähnlichem.
  • Lassen Sie Ihre Hörgeräte nicht im Badezimmer, während Sie duschen: Feuchtigkeit ist sehr schädlich für das Hörgerät.
  • Vermeiden Sie Feuchtigkeit im Allgemeinen: Vergessen Sie nicht, Ihr Hörgerät herauszunehmen, bevor Sie schwimmen oder duschen gehen.
  • Vermeiden Sie übermäßige Hitze – lassen Sie beispielsweise Ihr Hörgerät im Sommer nicht im Auto.
  • Lassen Sie die Röhrchen alle 3 bis 6 Monate von Ihrem Hörgeräte-Akustiker austauschen.
  • Waschen und trocknen Sie Ihre Hände, bevor Sie die Batterie wechseln. Reinigen Sie außerdem die Batterieabdeckung, um zu verhindern, dass sich dort Staub ansammelt.
  • Lassen Sie die Batterieabdeckung offen, wenn Sie das Hörgerät nicht verwenden. Dies verhindert die Ansammlung von Feuchtigkeit und verlängert die Lebensdauer der Batterien.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht einer berufstätigen Mutter über ihr Leben mit Hörgeräten!