Prävention von Schwerhörigkeit

Praevention_von_Hoerverlust_Content.png


Lärm ist heute fast allgegenwärtig: Die Baustelle auf dem Weg zur Arbeit, der Straßenlärm vor der Haustür oder der Rasenmäher im Garten des Nachbarn. Studien zeigen, dass tägliche Lärmbelastung in Freizeit und Beruf die Hauptursache für Schwerhörigkeit ist.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie frühzeitig Maßnahmen gegen Hörverlust ergreifen und Ihr Gehör schützen.

5 Tipps für den Schutz Ihres Gehörs

1. Musik leiser drehen

Laute Musik über Kopfhörer ist einer der Gründe für eine vorzeitige Hörschwäche. Stellen Sie deshalb Ihre Kopfhörer so ein, dass die Musik mit maximal 80 Dezibel abgespielt wird. Zudem sollten Sie darauf achten, nicht länger als eine Stunde am Stück Musik mit voller Lautstärke zu hören.

2. Auf Flugreisen Nasenspray verwenden

Beim Starten und Landen eines Flugzeugs wirkt großer Druck auf die Ohren der Passagiere. Kommt dann noch eine Erkältung hinzu, erhöht sich der Druck zusätzlich. Mit abschwellenden Nasensprays können Sie Ohren- und Kopfschmerzen beim Fliegen vorbeugen.

3. Ohren vor Zugluft schützen

Klimaanlagen sind bei Sommerhitze oft ein Segen, können aber bei Menschen mit empfindlichen Ohren Entzündungen des Mittelohrs auslösen. Achten Sie deshalb darauf, sich nicht direkt in den Zug der Klimaanlage zu setzen.

4. Keine Wattestäbchen anwenden

Wussten Sie, dass unsere Ohren sich selbst reinigen? Winzige Härchen in den Gehörgängen transportieren durch ständige Flimmerbewegungen alles aus dem Ohr heraus. Dabei verfangen sich abgestoßene Hautschüppchen sowie Schmutz- und Staubpartikel im Ohrensekret (Ohrenschmalz). Vermeiden Sie bei der Reinigung Ihrer Ohren auf jeden Fall den gefährlichen Einsatz von Wattestäbchen. Sie können bei der Reinigung des Ohrs den Gehörgang verletzen.

5. In Belastungssituationen Gehörschutz tragen

Sie sind begeisterter Heimwerker oder Hobby-Musiker? Dann sollten Sie einen speziellen Gehörschutz benutzen. Auch beim Schwimmen ist ein Gehörschutz sinnvoll, da durch das Wasser Bakterien ins Ohr gelangen und Entzündungen auslösen können.