Ablauf terzo®Gehörtherapie

terzo-Gehoertherapie_5_Schritte-opt.png


Ihr Weg zum optimalen Hören und Verstehen

Die klassische Hörakustik stößt bei Hörverlust oft an ihre Grenzen. Warum? Weil viele Menschen mit dem Hörerfolg, insbesondere beim Verstehen von Sprache in geräuschvoller Umgebung, nicht zufrieden sind. Dadurch sinkt die Motivation der Betroffenen, ihre Hörgeräte regelmäßig zu tragen. Genau hier setzt die terzo®Gehörtherapie an.

1. Hörverlust erkennen

Das Erkennen des Hörverlusts ist der erste Schritt zu besserem Hören und Verstehen. Eine Höranalyse bei Ihrem terzo®Gehörtherapie-Berater schafft Klarheit.

Mögliche Anzeichen für einen Hörverlust sind:

  • Unterhaltungen unter Nebengeräuschen sind zunehmend schwierig
  • Gespräche in geselligen Runden strengen erheblich an und werden oftmals gemieden
  • Übermäßig fehlende Energie am Ende eines regulären und kommunikativen (Arbeits-)Tages

2. Ausführliche Beratung

In der Erstberatung ermitteln Sie gemeinsam mit Ihrem terzo®Gehörtherapie-Berater Art und Umfang Ihres Hörverlusts.

Mit einem speziell entwickelten Hörtest-Verfahren finden wir gemeinsam heraus, wie viel Sie bei alltäglichen Hintergrundgeräuschen verstehen können. Dies ist für die Feinabstimmung Ihres individuellen terzo-Gehörtrainings wichtig. Auf der Basis Ihrer Testergebnisse erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen persönlichen Trainingsplan.

3. Gehörtraining

Mit dem terzo-Gehörtraining können Sie zu Hause Ihr Gehör systematisch trainieren.

Für die Dauer des terzo-Gehörtrainings erhalten Sie spezielle Trainingsmaterialien, bestehend aus Trainings-Handbuch, CD-Player inkl. Trainings-CD und speziellen Trainings-Hörgeräten.

Unsere Messungen belegen: Das klar strukturierte Training ermöglicht schon mit täglichen Übungen von 30 bis 60 Minuten deutliche Erfolge. Um Ihre persönlichen Fortschritte aufzuzeigen, wird die terzo®Gehörtherapie von regelmäßigen Tests begleitet.

4. Hörgeräte-Anpassung

Testen Sie Ihre Hörgeräte im Alltag und entscheiden Sie sich anschließend bewusst für Ihre Systeme.

Nach dem therapeutischen Gehöraufbau sind Sie in der Lage, die aufgenommenen akustischen Signale durch das Hörgerät effizient zu verarbeiten und mühelos zu verstehen. Sie können sich jetzt bewusst für die für Sie am besten geeignete Hörgeräte-Technik entscheiden.

5. Nachsorge und Kontrolle

Lassen Sie Ihre Trainingserfolge regelmäßig kontrollieren.

Nachdem Sie das terzo-Gehörtraining zu Hause absolviert haben und wir zusammen mit Ihnen Ihre neuen Hörgeräte angepasst haben, ist es an der Zeit, einen erneuten Termin bei Ihrem HNO-Arzt zu vereinbaren.

Er kontrolliert als neutraler Sachverständiger, wie gut Sie mit der Hörgeräte-Technik zurechtkommen und inwieweit sich Ihr Gehör durch die terzo®Gehörtherapie verbessert hat.


Mehr Lebensqualität: 30.000 Menschen mit Hörminderung konnten bereits von der terzo®Gehörtherapie profitieren!

Sie sind herzlich eingeladen zu einer kostenlosen Hörberatung inklusive Überprüfung Ihres Hörvermögen in einem unserer terzo-Zentren in:

•    Drochtersen
•    Eckernförde
•    Frankfurt
•    Gettorf 
•    Hamburg 
•    Harsefeld
•    Hemmoor 
•    Karlsruhe
•    Köln
•    Seevetal
•    Stade