Tipps für Angehörige - So können Sie helfen

Hörverlust belastet nicht nur den Betroffenen, auch Familie und Freunde stehen vor einer schwierigen Situation. Denn Betroffene neigen mit Zunahme der Hörprobleme oft dazu, sich nach und nach aus ihrem sozialen Umfeld zurückzuziehen. Daher sollten Sie einige einfache Hinweise beachten, mit denen Sie hörbeeinträchtigten Menschen helfen können:

 

  • Schauen Sie die Person beim Sprechen an.

    So können Hörgeschädigte Ihre Worte auch von den Lippen absehen.

  • Sprechen Sie laut und deutlich.

    Das bedeutet nicht, dass Sie schreien müssen. Denn wenn Sie schreien, wird das Gesagte erst recht undeutlich.

  • Verwenden Sie kurze Sätze und machen Sie auch mal eine Sprechpause.

    Es kostet Hörgeschädigte sehr viel Kraft, aus einer Flut von Worten das Entscheidende herauszufiltern.

Trägt der oder die Betroffene noch keine Hörgeräte? 

Dann ermutigen Sie die Person einen professionellen Hörtest machen zu lassen. Bieten Sie außerdem Ihre Begleitung beim Gang zum Akustiker an. Eine Hörminderung lässt sich durch moderne Hörgeräte oft sehr gut ausgleichen.